Anthroposophie

Es ist kaum möglich, ein schlüssiges Gesamtbild der Anthroposophie zu erstellen, da ihr Wesen durch Einzelpersönlichkeiten repräsentiert und manifesteiert ist. Darum geht es hier auch nur um einzelne Paradigmen und Aspekte dieser Kulturströmung.

Rudolf Steiner ist KEINE Ikone!

Rudolf Steiner ist KEINE Ikone!

Rudolf Steiner hat die Geisteswissenschaft nicht erfunden – es war seine Aufgabe, in unserer wissenschaftlichen Zivilisation Wege zum Erfassen und Verstehen von Geisteswirksamkeiten anzulegen. Er hat mit der Anthroposophie eine Anbindung der in Denkkonstrukten verirrten Philosophie an die wirkliche geistige Dimension von Welt, Kosmos und Menschheit ermöglicht.
Anthroposophie ermöglicht es insbesondere dem wissenschaftlich orientierten Denken, Verständnis für die Wirksamkeit höherer Hierarchien zu entwickeln. Anthroposophie kann als kleiner Teil eines Kulturimpulses aufgefasst werden, der die Menschheit aus dem Wahn eines rein materialistisch-intellektuellen Weltverständnisses befreien möchte. Das Besondere an der Anthroposophie ist dabei, dass sie den Intellekt nicht ablegt, sondern ihn auf ihrem Weg voll berücksichtigt und zu einer Verwandlung führen möchte.

Kulturimpuls

«An ihren Früchten werdet Ihr sie erkennen»

'Anthroposophische' Holzfrüchte
Anthroposophie bringt keinesfalls nur Holzfrüchte hervor…

Anthroposophie ist ein Kulturimpuls, der mit Rudolf Steiner zusammenhängt – durch ihn in die Welt gebracht wurde. Bei allen Kontroversen (die schon zu Steiners Lebzeiten stattfanden), besteht die Anthroposophie zu einem Hauptteil aus Menschen, die täglich in anthroposophischem Kontext und mit anthroposophischem Gedankengut arbeiten. Und darum kann ich nur empfehlen auf das Heilsame zu blicken, das die Anthroposophie weltweit hervorzubringen imstande war und ist.
Anthroposphie als Kulturimpuls

Kontroverse & Kritik

KRITIK!

Zu meckern gibts immer

Anthroposophie ist permanenter interner und externer Kritik ausgesetzt  und ein beträchtlicher Teil dieser Kritik kann nicht einfach als unberechtigt bezeichnet werden. Allerdings sollte man sich dabei im Klaren sein, das Kritik an «DER ANTHROPOSOPHIE» immer etwas Ungerechtes gegenüber all den vielen Menschen (und natürlich Geistwesen) hat, die täglich im anthroposophischen Kontext ihr Bestes geben, um unsere Welt menschlicher und menschengemäßer werden zu lassen. Das tragische daran ist, dass die Streitereien oft nicht aus den Reihen des esoterischen Fußvolkes kommen, sondern der ZOFF häufig vom «DORNACHER OLYMP» ausgeht und entsprechende Wellen schlägt.


Der 'Knigge' für Anthroposophen...

Der ‚Knigge‘ für Anthroposophen…

Mein hauptsächliches Anliegen mit dieser Seite ist es, das anthroposophische Leben etwas zusammenzutragen. Besonderes Augenmerk lege ich dabei auf die Berührungspunkte mit anderen (vor allem spirituellen) Strömungen und Ansätzen.

Nicht «Anthroposophie light» und kein hoffnungslos verknotetes Gesellschaftskarma:
Auf der Suche nach einer Anthroposophie mit der man leben kann!

 
Powered by WordPress ⁞  Theme  bOne