Geheimgesellschaften

Die Anthroposophische Gesellschaft ist keine Geheimgesellschaft,
sondern eine durchaus öffentliche.

Prinzipien der Anthroposophischen Gesellschaft

http://www.goetheanum.org/Prinzipien.255.0.html

Nachrichtenblatt, 13. Januar 1924 DIE BILDUNG DER ALLGEMEINEN ANTHROPOSOPHISCHEN GESELLSCHAFT DURCH DIE WEIHNACHTSTAGUNG 1923

geheimgesellschaften-01Selbstverständlich ist auch die anthroposophische Bewegung eine Geheimgesellschaft!
So, wie jede Partei, jede Firma, jede Familie und sogar jeder einzelne Mensch eine Geheimgesellschaft ist. Kinder sind Geheimgesellschaften gegenüber den Eltern und Eltern sind Geheimgesellschaften gegenüber ihren Kindern. Gibt man ein Geheimnis preis, so gibt man ein Stück seiner individuellen Wirksamkeit auf.

Anthroposophie entstand in einer Zeit, als viele sogenannte Geheimgesellschaften an die Öffentlichkeit traten.

WIE ERLANGT MAN ERKENNTNISSE DER HÖHEREN WELTEN – GA 10
Die Stufen der Einweihung – Die Erleuchtung
Seite 36/37

‚Es ist notwendig, dass etwas von dem Wahren bekannt werde, damit nicht das Irrtümliche großen Schaden anrichte.‘

Und was ist das Gemeinsame an Geheimgesellschaften?

  1. Sie behaupten von sich, im Besitze eines bestimmten geheimen (okkulten) Wissens zu sein, welches dem gewöhnlichen Menschen nur nach Maßgabe der Geheimgesellschaft zugänglich gemacht werden darf. Ihre Macht beruht auf dieser Behauptung – und die Versuchung seitens der Geheimgesellschaften, im Hinblick auf ihre Weisheitsschätze zu übertreiben, ist unermesslich groß.
  2. Geheimgesellschaften schreiben sich immer das Menschenwohl auf ihre Fahnen (wenn sie sich nicht ganz abgründigen Zielen verschrieben haben).

Im Gegensatz zu vielen anderen Geheimgesellschaften ist die Anthroposophie an die Öffentlichkeit getreten:
Das macht sie aber auch so angreifbar!

Siehe auch:
http://anthroposophie.kulturaufgabe.de/2013/02/14/rosenkreuzer-impulse/

Rudolf Steiner über Logen und Geheimgesellschaften

Die Tempellegende und die Goldene Legende – GA 93

WESEN UND AUFGABE DER FREIMAUREREI
VOM GESICHTSPUNKT DER GEISTESWISSENSCHAFT

Erster Vortrag
Zweiter Vortrag
Dritter Vortrag

Logen/Orden

Es existiert die Aussage, dass Rudolf Steiner mit OTO in Verbindung gestanden habe:
http://de.wikipedia.org/wiki/Ordo_Templi_Orientis

Rudolf Steiner nimmt dazu selbst in einem Brief Stellung:
http://anthroposophie.byu.edu/schule/265_01.pdf

Textstellen zum Thema ‚Geheimhaltung’…

FRÜHERE GEHEIMHALTUNG UND JETZIGE VERÖFFENTLICHUNG ÜBERSINNLICHER ERKENNTNISSE


 

 
Powered by WordPress ⁞  Theme  bOne