Wenn die Lüge bewußt aufgefaßt wird, dann ist es weniger schlimm, als
wenn die Lüge unbewußt figuriert und den Menschen herunterbringt, ihn
barbarisiert. Denn wenn Sie die Lüge betrachten, wie sie im Bewußtsein
ist, so geht sie mit dem Bewußtsein jedesmal beim Einschlafen aus dem
physischen und Ätherleib heraus, ist vorhanden im raumlosen, zeitlosen
Sein, in dem ewigen Sein, wenn der Mensch im traumlosen Schlafe ist. Da
wird vorbereitet alles dasjenige, was aus der Lüge werden
kann in der Zukunft, das heißt, es wird vorbereitet alles dasjenige,
was die Lüge wieder verbessern kann, wenn die Lüge im Bewußtsein sitzt.
Wenn die Lüge aber im Unbewußten ist, dann bleibt sie im Bette liegen
mit dem physischen und Ätherleib. Da gehört sie, während der Mensch
nicht seinen physischen und seinen Ätherleib ausfüllt, dem Kosmos, nicht
bloß dem irdischen Kosmos, sondern dem ganzen Kosmos an. Da arbeitet
sie an der Zerstörung des Kosmos, vor allen Dingen an der Zerstörung der
ganzen Menschheit, denn da beginnt die Zerstörung in der Menschheit
selber. Dem, was da der Menschheit droht, entgeht man durch nichts
anderes als durch das Anstreben innerer Wahrheit

GA
201, Seite 202

Powered by WordPress ⁞  Theme  ct Aspekte Anthroposophie